• News @ K Produktions

„Reflection“ wird endlich am 8. April um 18:00 Uhr auf YouTube vorgestellt

Aktualisiert: 9. Apr.


Nach viel harter Arbeit und Konzentration kann das Team hinter dem Kurzfilm „Reflection“ ihn nun endlich der Welt zeigen. Wie die Produktionsfirma „K Produktions“ bestätigt, wird der Kurzfilm „Reflection“ am Freitag, dem 8. April um 18:00 Uhr (GMT +02:00) Berliner Zeit exklusiv auf YouTube Premiere haben. Der Kurzfilm wurde unter der Regie von Kasem M. Raad gedreht und von Lamis Hafiz geschrieben.


UPDATE: Reflection war nur bei der Premiere auf YouTube zu sehen, was bedeutet, dass man ihn dort nicht mehr sehen kann. Falls ihr die Premiere verpasst habt oder den Film noch einmal sehen wollt, könnt ihr ihn hier ausleihen:

kproduktions.gumroad.com/l/reflection


Die Statements des Regisseurs und des Drehbuchautoren sind unten zu finden.


Kasem M. Raad, der Regisseur, Produzent, Kameramann und Editor von Reflection, sagt:

Die Idee, einen Kurzfilm mit Bedeutung zu machen, hatte ich schon immer im Kopf, aber es war immer zu schwierig, aufgrund von Zeit, Ressourcen usw... Ich traf Lamis in meiner Schule in Berlin und lud sie zu mir ein. Sie erzählte mir, dass sie vorhatte, einen Kurzfilm für die Schule zu drehen, also zeigte sie mir, was sie geschrieben hatte, und von diesem Moment an liebte ich die Idee, und wir haben das Drehbuch erweitert, bis wir zufrieden waren. Die Herausforderung bei diesem Film bestand darin, dass wir drei Wochen Zeit hatten, um einen Kurzfilm von A bis Z zu drehen, bei dem die Hauptdarstellerin noch nie vor der Kamera gestanden hatte, aber es hat mir Spaß gemacht, mit Lamis zu arbeiten, weil sie so freundlich und sympathisch ist. Die Regieassistentin war Monique Albrecht, meine beste Freundin, die auch in dieselbe Klasse geht wie ich. Dieser Film wird immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben, weil er eine wirklich wichtige Message hat: Wir sollten uns nicht an den Maßstäben anderer messen, weil jeder auf seine eigene Art einzigartig ist.

Und hier ist, was die Drehbuchautorin und Hauptdarstellerin Lamis Hafiz sagen möchte:

Wir alle kennen das Wort „Reflexion“, aber kennen wir die wahre Bedeutung dahinter? Kennst du das Gefühl, wenn du vorgeben müssen, jemand zu sein, der Du nicht bist? Wenn du jemanden falsch behandelst, reflektierst du deinen Verhalten? Sollten wir zulassen, dass andere Menschen unsere Gedanken kontrollieren? All diese Fragen sind in Lamis Kopf und das ist der Grund, warum sie darüber geschrieben hat. Die Leute wollen immer deine strahlende Seite sehen, ohne etwas über die andere Seite zu wissen … Fragst du dich, was ich mit der anderen Seite meine? Nun, die Bedeutung dahinter ist, dass jeder Mensch eine gute Seite und eine schlechte Seite hat, weil niemand fehlerlos ist. Jeder hat seine realistische Seite, wo er sich nicht verstellen muss. Die Leute denken immer, dass man sich ändern muss, um perfekt zu sein, indem man auf die Meinungen anderer Leute hört, aber das ist nicht der richtige Weg. Du kannst niemanden lieben wenn du dich selbst nicht liebst und du musst nicht perfekt sein, um dich selbst zu lieben, denn es gibt kein Perfekt. Du kannst versuchen, um die Welt zu reisen, um einen fehlerlosen Menschen zu begegnen, aber du wirst nie einen finden. Das Wichtigste ist, damit einverstanden zu sein, wer du bist und was du hast. Und um an diesen Punkt zu gelangen, musst du über jede Situation in deinem Leben nachdenken, um zu lernen und zu wachsen.